Content Marketing für Bildungseinrichtungen

von Unbekannt

Seit einigen Jahren hat das Thema Content Marketing in Firmen sehr stark zugenommen und zu recht, denn im Internet gefunden zu werden ist wichtig und bietet viele Chancen. Beim Thema Content Marketing geht es darum Inhalte so aufzubereiten, dass sie dabei helfen die strategischen Ziele der Organisation nach außen hin zu vermitteln. In anderen Worten geht es darum Geschichten zu erzählen, die aus und um den Alltag einer Organisation heraus entstehen und Lust darauf machen mehr über die Produkte und Dienstleistungen zu erfahren.

Content Marketing für Bildungseinrichtungen

In einigen Bereichen der Bildung findet Content Marketing bewusst oder unbewusst schon statt, doch heute möchte ich auf einen Bereich sehr deutlich aufmerksam machen, der noch einiges an Nachholbedarf und somit auch an Potential hat. Damit gemeint sind besonders die Anbieter von Bildungsveranstaltungen, da diese tagtäglich große Mengen an exzellenten Inhalten generieren, die sich für ein gezielteres Content Marketing super eignen würden.

Bildungswerke, Akademien und Tagungshäuser haben viel Potential im Bereich von Content Marketing.

Das können Angebote zum Thema interkulturelle Kompetenzen ebenso gut sein wie Studientagungen zu theologischen oder historischen Aspekten. Doch was heißt hier Content Marketing genau. In meinen Augen wäre es wichtig einige Inhalte aus den Veranstaltungen gezielt zu verbreiten abseits von Texten in einer Programmdatenbank. Es geht auch nicht darum einen Erfahrungsbericht des Kursleiters am Ende der Tagung auf die Homepage zu setzen oder vereinzelt Fotos aus den Kursen auf Facebook zu stellen, sondern Interessierten einen Mehrwert zu generieren.

Deshalb sollten die benannten Bausteine auch nicht außer Acht gelassen werden, sondern sie müssen strategisch ergänzt werden durch externe Stimmen. Das was früher die klassische Pressekonferenz oder das Pressegespräch waren, das ist heute die gezielte Einladung an Medienmacher zur Teilnahme an den Veranstaltungen.

Blogger und Social Media Stars in Veranstaltungen

Zuletzt habe ich in einer Facebook-Gruppe für Blogger einen Beitrag von einem kommerziellen Bildungsanbieter gesehen, der das Prinzip verstanden hat. Der Anbieter hat in dieser Gruppe ganz gezielt nach Bloggern gesucht, die über bestimmte Themen schreiben und hat diese eingeladen ohne Tagungskosten an den Veranstaltungen teilzunehmen. Die einzige Bedingung für die Blogger dabei, dass über die Veranstaltung mindestens ein Blogbeitrag geschrieben werden muss. Für den Blogger als auch für den Veranstalter sicherlich eine Win-win-Situation, da dem Blogger im Gegenzug zu einem Beitrag ein Seminar geschenkt wird.

Besonders bei wiederkehrenden Veranstaltungen oder Themenbereichen gewinnen Veranstalter auf diese Weise ganz neue Zielgruppen hinzu, erhalten ein ehrliches öffentliches Feedback und können sich dadurch sehr gut thematisch platzieren. Neben Bloggern ist es natürlich auch möglich Personen mit einer hohen Reichweite in Facebook, Instagram oder auf YouTube als Multiplikator zu gewinnen.

Über Unbekannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.