Videowettbewerb 1‘31‘‘

von Unbekannt

Glaube, Liebe und Hoffnung sind die Schlagworte des Web-Video Wettbewerb 1’31. Den Wettbewerb hat Prof. Dr. Matthias Sellmann mit seinem Zentrum für angewandte Pastoralforschung (ZAP) angestoßen und richtet sich an junge YouTuber bis 21 Jahre sowie Filmemacher unter 30 Jahren.

Das Projekt, dass mit einer Reihe von Partnern (darunter die Katholische Fernseharbeit, der BDKJ Bundesverband, 1Live, die Videodays, die Ruhr-Universität Bochum, das ifp und dem Verein Top Talente) gelauncht wird, möchte junge Talente ausfindig machen, die sich in mindestens einem ihrer Videos ihre Sicht auf den Glauben, die Liebe oder ihre Hoffnung ausdrücken.

Unterstützt und Umgesetzt wird der Wettbewerb dabei durch Mediakraft, dem größten deutschen YouTube-Netzwerk mit Christoph Krachten an der Spitze, der auch der Fachjury angehört die neben einem Zuschauervoting die Einsendungen bewerten. Zu gewinnen gibt es bei dem Wettbewerb eine Reihe von Geldpreisen, aber auch Preise in Form von Workshop-Angeboten, Praktika und Tutoring von Profis.

Den Namen erhält der Videowettbewerb im Übrigen von der typischen Kurzfilmlänge im Internet, die eine Minute 31 Sekunden beträgt. Wobei einen 1‘31‘‘er Film müssen nur die bis 21 jährigen YouTuber einreichen, bei den Filmemachern darf die Länge des Videos auch bis 3‘31‘‘ lang sein.

Alle Infos zum Web-Video Wettbewerb gibt es im Netz und natürlich auch auf YouTube.

Über Unbekannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.