Fotos und Screenshots in Bilder platzieren

von Unbekannt

Der digitale Wandel schreitet schnell voran und so gibt es heutzutage immer mehr Apps und digitale Plattformen. Je größer und vielfältiger der Markt, desto größer ist auch die Herausforderung potentielle Nutzer von der eigenen Idee zu überzeugen und dafür gibt es grundsätzlich viele Möglichkeiten.

Der eine Weg ist eine Werbeagentur zu beauftragen, Fotoshootings zu arrangieren oder durch professionelle Grafiker oder placeitDesigner eine Werbung zu erstellen. Bei entsprechendem Budget und einer App für die Masse sicherlich der richtige Weg, doch wie können auch die kleinen Webseiten und Apps auf einfache und auch schnelle App ansprechend präsentiert werden?

Die Plattform placeit ist insbesondere für kleine Projekt eine gute Lösung. Mit diesem Tool können via drag und drop Bilder oder Screenshots in bestehende Platzhalterbilder eingebaut werden. Eine Vielzahl von Motiven und die Möglichkeit Hintergründe anzupassen bieten auch unerfahrenen Nutzern die Chance auf einfache Weise Bildmotive modern zu präsentieren.

So kann ein Screenshot der Pfarreiwebseite so präsentiert werden, als wenn diese auf einem Tablet, Smartphone oder einer riesigen Werbewand beworben wird. Das dadurch entstehende Foto kann dann am Ende entweder in ein Printprodukt, wie dem Pfarrbrief oder einem Werbeplakat aufgenommen oder aber direkt digital auf der Homepage oder in den Sozialen Netzwerken weiterverbreitet werden.

Die Plattform placeit ist in seiner Grundversion kostenlos, doch darin enthalten ist ein Wasserzeichen des Tools. Für größere Projekte (z.B. hohe Druckauflage) oder aber wenn das Wasserzeichen entfernt werden soll, so gibt es kostenpflichtige Angebote im Abo oder auch im Einzeldownload mit fairen Preisen (max. ca. 75 Euro in der Extended Commercial License).

Der große Vorteil von placeit liegt dabei in der einfachen Handhabung, aber auch den verschiedenen Motiven, die einfach gewählt werden können. So wird die Organisation eines eigenen Fotoshooting oder der aufwändigen Erstellung einer Bildcollage von jetzt auf gleich überflüssig. Neu sind dabei auch änderbare Hintergrundbilder beziehungsweise die Möglichkeit Teile von Bildern wie zum Beispiel eine Hand anzupassen und verschiedene Gesten zu wählen. Das Tool ist spannend und wird aktuell auch stetig weiterentwickelt, sodass es auch in der Zukunft hoffentlich auch noch viele weitere Motive zu entdecken gibt.

Über Unbekannt

3 thoughts on “Fotos und Screenshots in Bilder platzieren

  1. Pingback: Pack deinen Blog in die Liste | Blogozese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.